Die arte/WDR Doku zu Judenhass ist online

dokuartewdrjudenhass

Wie die BILD an die Rechte gekommen ist oder ob sie es darauf ankommen lässt, weiss ich nicht. Aber sie haben die Doku auf ihrer Webseite veröffentlicht. Bis heute Mitternacht ist sie hier auf BILD Online zu sehen, umrandet von einem BILD Kommentar von Claas Weinmann und einer Schlussbemerkung vom Historiker Michael Wolffson.

Mir hat sie gefallen, auch wenn sie nicht sehr viel Neues für mich als Israeli zeigte. Das gezeigte Krankenhaus in Hadassa etwa kenne ich von innen. Dort ist mein erster Sohn geboren und die gemischte Belegschaft dort habe ich selbst so erlebt. Die erschreckende Situation in Frankreich war mir allerdings nicht so bewusst, und die Bilder und Stimmen aus Gaza waren auch erhellend. Ich hoffe, dass die Bevölkerung dort die Hamas eines Tages los werden kann. Menschen, die das wollen, gibt es dort offenbar zu genüge. Auch der Seitenhieb auf Todenhöfer hat mir sehr gefallen.

Ich kann nachvollziehen, dass man ihr Einseitigkeit vorwirft. Sie hinterfragt Antisemitische Mythen zur Staatsgründung Israels, aber nicht den Israelischen Narrativ. Allerdings wird der schon zu Genüge von Antisemiten hinterfragt, da muss eine Antisemitismusdokumentation nicht noch dabei helfen. Und inhaltliche Fehler wird man ihr schwerlich nachweisen können.

Die Doku gibt es auch auf Youtube. Ich hoffe, sie bleibt dort länger als 24h verfügbar. Denn sie ist wichtig und richtig!

 

Das muss Konsequenzen haben für die Tagesschau!

Ich hätte nie gedacht, dass ich mal Richard C. Schneider nachtrauern würde. Und auch nicht, dass die #Bild mal seriöser recherchiert und berichtet als die #Tagesschau!

Tapfer im Nirgendwo

Wenn es stimmt, was der Experte in dem folgenden Artikel sagt und es gibt keinen Grund, daran zu zweifeln, muss die ARD alle Verantwortlichen an ihrem Hetzbericht gegen Israel, den auch Tapfer im Nirgendwo scharf kritisiert hat, versetzen.

http://www.bild.de/politik/ausland/westjordanland/wasser-beitrag-ard-47343750.bild.html

Verantwortlich für den Bericht der Tagesschau sind Susanne Glass und Markus Rosch. Sie sollten mal Urlaub machen. Lange Urlaub machen. Und weit weg von Israel!

Ursprünglichen Post anzeigen