Euphemismen für soziale Medien

Wer ist sozialen Medien wie Facebook und Twitter nicht geHeikoMaasregelt werden will und der Netiquette gerecht werden möchte, sollte mit direkten Beschimpfungen sparsam sein.

Ich selbst bin in Diskussionen, etwa auf Twitter, immer bedacht, das (oft vermeintliche) Argument anzugreifen und nicht den Gegenüber selbst. Das ist meistens zielführender und entspannter. Außerdem: Wer mit Dreck um sich wirft, wird als erstes selber dreckig.

Aber sein wir ehrlich. Manchmal geht es nicht anders. Aber auch für solche Fälle gibt es Abhilfe. Hier eine Euphemismustabelle für gängige Schimpfworte.

Schimpfwort Euphemismus
Idiot Intellektuell herausgefordert
Arschloch Stuhlgangermöglicher
Trottel Intelligenzallergiker
Vollpfosten Massivklangkörper
hohl Innenraumwunder
Sexist hat Zentralorgankomplexe
Rassist Intellektuell herausgeforderter, stuhlgangermöglichender, auf Intelligenz allergischer Massivklangkörper und Innenraumwunder mit Zentralorgankomplexen
Antisemit Idiotisches Arschloch, Volltrottel und -Pfosten mit Hohlbirne und sexistischer Rassist.

Sag' was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s